Erste einmal sollte man wissen, dass Erdenhüter-Kristalle nicht Rosenquarzbrocken, Amethyst-Drusen oder kleine Quarzkristalle oder Kristallgruppen sind, wie man sie in den üblichen Kristall-Läden vorfindet, auch wenn dies immer wieder einmal von "geschäftstüchtigen" Händlern behauptet wird und damit dieser Begriff missbraucht wird, um Mineralienverkäufe zu fördern.

Erdenhüter-Kristalle sind im Gegenteil dazu äußerst selten zu finden und weltweit einmalig und einzigartige Riesenkristalle aus Quarz (SiO2), von denen Einzelexemplare in den Edelsteinminen der ganzen Welt oder alpinen Klüften nur gelegentlich alle paar Jahre mal gefunden werden.

In vielen uralten Legenden und Überlieferungen indigener Völker Nord-und Südamerikas finden sich Hinweise und Prophezeiungen zu Erdenhüter-Kristallen bzw. riesigen Kristallen und dass diese in der heutigen Zeit eine besondere Aufgabe und Bedeutung haben werden.
Die Legenden berichten, dass in uralten Zeiten hoch entwickelte Lichtwesen, die für die Erschaffung des Menschen verantwortlich waren, bereits die zukünftige Entwicklung der Menschheit auf der Erde vorhersahen und dass eines Tages die Kinder der Erde ihre eigene Mutter misshandeln und zerstören würden.

Daraufhin sollen sie beschlossen haben, dass eine Gruppe von ihnen als zukünftige Hüter der Erde verbleiben sollten, um entsprechend heilend und schützend sich eines Tages für die Erde einzusetzen und das Bewusstsein der ganzen Menschheit anzuheben, wenn dies notwenig werden würde. Da sich aber keine natürliche Körperform auf der Erde fand, die es ihnen ermöglichen würde, so lange in einem sterblichen Körper zu verweilen, suchten sie eine physische Form, die dies ermöglichen würde, und erschufen sich für diesen Zweck deshalb riesige Quarzkristalle für diesen Zweck, weil sie die einzige natürliche Struktur auf der Erde sind, die über so lange Zeit Bestand hat. Tatsächlich bestätigt die heutige Wissenschaft, dass Quarzkristalle das einzige unvergängliche Material auf der Erde sind, das nicht verwittert, rostet, erodiert, zerfällt oder zersetzt wird. Dies ist z.B. sehr gut bei den großen Bergkristallvorkommen Brasiliens zu sehen, wo z.B. kleine Bergkristalle beim Umgraben von Gärten in ihrer ursprünglichen Form gefunden werden, während die Gesteinsschichten, in denen sie entstanden, sich vor Millionen Jahren zu Gebirgen falteten, die jedoch bis heute inzwischen wieder vollständig verwittert und abgetragen sind.

Zwergenperspektive auf einen 2,5 Tonnen und 1,80m großen Bergkristall-Erdenhüter

Die alten Prophezeiungen sprechen davon, dass diese alten Lichtwesen in ihren Körpern aus Riesenkristallen aus der Erde auftauchen und ihre Wirkung entfalten werden, wenn die Menschheit massiv die Erde zerstören und "ihre Mutter mit tausenden Speeren durchbohren wird". Diese Prophezeiungen haben sich inzwischen erfüllt, wenn man an all die hunderte Firmen und Konzerne denkt, die täglich tausende Kilometer tiefe Bohrungen auf der Suche nach Erdöl, Gas und Rohstoffen durchführen und dabei zu immer drastischeren und Umwelt zerstörenden Maßnahmen (wie z.B. das "Fracking") greifen und deren Gier nach Rohstoffen immer perversere Formen der Zerstörung annimmt.
Tatsächlich kann man sagen, dass etwa seit dem Zweiten Weltkrieg und dem ersten Einsatz von Atombomben vermehrt riesige und seltene Quarzkristalle weltweit auftauchten und gefunden werden, von denen die Größten sogar mehrere Meter hoch sein können und Einzelexemplare ein Gewicht von mehreren Tonnen haben können.

Wolfgang Hahl, der bereits in sehr jungen Jahren schon berufen wurde, als spiritueller Lehrer und Heiler zu wirken, empfing Anfang der 90er Jahre des vorigen Jahrhunderts hierzu eine machtvolle Vision, nachdem er bereits 6 Jahre lang tausende Menschen in seinen Intensiv-Ausbildungs-Seminaren in geistig-energetischen Heilungsmethoden unterrichtet hatte. Darin erschien ihm während einer Meditation die geistige Wesenheit von Mutter Erde, die ihm klar und deutlich den Auftrag gab, auf der ganzen Welt Erdenhüter-Kristalle vor der Zerstörung zu retten, sie zusammen zu tragen, um sie dann zur Heilung der Erde sowie zur Transformation des menschlichen Bewusstseins einzusetzen. In den folgenden Jahren erfuhr er bis heute eine unglaublich intensive und direkte geistige Führung, die es ihm ermöglichte, in unermüdlichem Einsatz hunderte Erdenhüter-Kristalle aufzufinden, zu retten und darüber hinaus als Erdheiler für die Heilung der Erde einzusetzen und den Großteil von ihnen in die Hände von entsprechend verantwortungsvollen Menschen weiterzugeben, die z.B. als Heiler, Therapeuten, Ärzte, Meditations- und Yogalehrer usw. wirken bzw. an Privatpersonen, die sich ebenfalls in der ein oder anderen Form der Erdheilung oder Bewusstseinstransformation der Menschen widmen.

Die größten, wichtigsten und stärksten Erdenhüter-Kristalle, die er in den letzten 20 Jahren ausfindig machen und zusammentragen durfte, befinden sich heute in dem von ihm im Jahr 2002 gegründeten Zentrum der Erdenhüter-Kristalle auf der Schwäbischen Alb bzw. sind in den von ihm seit Jahren aufgebauten Energie- und Schutzkreisen aus Erdenhüter-Kristallen integriert, wo sie kraftvoll ihre heilende Wirkung entfalten.

Erdenhüter-Kristalle zeichnen sich nicht nur durch ihre einzigartige Größe als Einzelkristalle aus, die ein Gewicht von mehreren Kilos bis maximal mehreren Tonnen innehaben, sondern vor allem durch ihre für die meisten Menschen spürbare energetische Ausstrahlung sowie einzigartige Schönheit und dadurch, dass sie oft unmittelbar und direkt mit einzelnen Menschen Kontakt aufnehmen und geistig kommunizieren.

Die ausführliche Geschichte mit vielen interessanten Erlebnissen sowie detaillierten Beschreibungen der unterschiedlichen Arten der Erdenhüter-Kristallen wie auch ihrer spezifischen Wirkungsweisen und Anwendungsmöglichkeiten finden sich neben vielen beeindruckenden Fotos in den beiden von ihm veröffentlichen Bildbänden " Die Erdenhüter-Kristalle" sowie " Die Steinkreise der Erdenhüter-Kristalle", die in jedem Buchhandel oder auch direkt hier bestellt werden können.