Eine der intensivsten Visionen die Wolfgang Hahl bereits vor vielen Jahren empfing wird sich ebenfalls zukünftig auf dem Vogelhof manifestieren dürfen: nämlich der Aufbau eines "Tempels der Einheit aller Religionen", in dem das Herzstück der in Wolfgang Hahls Buch beschriebene Amethystthron sein wird, der sich aus mehreren zentnerschweren Amethystdrusen in der Form eines Schmetterlings zusammensetzt, als Symbol der menschlichen Metamorphose und Transformation.

In seiner Vision sah Wolfgang Hahl allerdings, dass er dies nicht wie bei allen bisherigen Projekten auch noch selbst physisch wie finanziell bewerkstelligen muss, sondern dass Menschen aus aller Welt diesen gemeinsam erbauen werden. Dies wird allerdings erst in einigen Jahren der Fall sein, wenn die großen Umwälzungen auf der Erde bereits geschehen sind und die Menschen die Wichtigkeit gemeinsamen spirituellen Handelns erkannt haben und mehr als heutzutage bereit sein werden  ein solches Projekt mit zu tragen.
Nichts desto trotz haben bereits viele hellsichtig veranlagte Menschen an der für den Tempel vorgesehenen Stelle riesige Lichtwesen wahrgenommen oder sogar den in der feinstofflichen Ebene bereits vorhandenen Tempel deutlich wahrgenommen.