Seminar: Die Erschaffung eines unsterblichen Lichtkörpers

Die Erschaffung eines unsterblichen Lichtkörpers

Die stärksten Meister-Meditationen aus

Kriya-Yoga, Tao-Yoga und ägyptischer Alchemie in der praktischen Übung

mit der Unterstützung und Verstärkung durchseltenste und meist unbekannter Meisterkristalle

Normalerweise zerfällt während des Todes neben dem physischen Körper auch der feinstoffliche Energie- und Emotionalkörper eines Menschen. Lediglich der Geistkörper, die gesammelten Erfahrungen und Informationen eines Menschen, kommen bei einer erneuten Inkarnation wieder zur Auswirkung. Jedoch sind bei den meisten Menschen keine Erinnerungen an frühere Leben vorhanden, oder nur sehr bruchstückhaft, und daher werden viele Fehler und traumatische Erfahrungen der Vergangenheit fast immer wiederholt. Oft verstricken sich deshalb die Menschen noch tiefer in karmische Verknotungen, statt diese aufzulösen, was ihre Entwicklung hin zum Göttlichen Licht massiv behindert.

Aus diesen Gründen und um der leidhaften Erfahrung des Todes zu entgehen, forschten bereits seit Jahrtausenden immer wieder Menschen nach dem Geheimnis der Unsterblichkeit. Eine physische Unsterblichkeit kann es aber nicht geben und wäre außerdem furchtbar und langweilig. Doch haben in der menschlichen Geschichte immer wieder spirituelle Meister und Heilige es vollbracht, einen unsterblichen Lichtkörper zu entwickeln, in dem sie oftmals auch nach ihrem physischen Tod Schülern und nahe stehenden Menschen erschienen sind. Bekanntes Beispiel ist zum Beispiel Jesus, der nach seiner Grablegung mehreren Frauen erschien oder Shri Jukteswar, der Meister Paramahansa Yoganandas, der nach seinem Tod Yogananda erschien und ihn die letzten Geheimnisse lehrte. Dabei verdichtete er seinen Lichtkörper so, dass Yogananda ihn sogar umarmen und anfassen konnte.

Dieser Lichtkörper, oder auch „ätherisches Doppel“ genannt, ist es auch, wenn spirituelle Meister an zwei Plätzen gleichzeitig gesehen oder getroffen werden, wovon es auch immer wieder Beispiele in der Geschichte Heiliger gibt. Über Menschen, die diesen unsterblichen Lichtkörper entwickelten, trifft der Ausspruch von Jesus zu, als er sagte: „…. sie werden den Tod nicht schauen.“ Denn wer diesen ätherischen Lichtkörper entwickelt hat, erlangt damit auch Unsterblichkeit, da sein physischer Tod nur wie das Ablegen eines alten Mantels empfunden wird, während sein wahres Wesen/ Seele voll bewusst die absolute Befreiung aus dem sonst unweigerlichen Kreislauf von Geburt und Tod erfährt und damit vollkommene Erlösung von allen ehemaligen Bindungen erreicht, was wirkliche umfassende Freiheit bedeutet.

Nun haben Meister alter Geheimlehren über die Jahrtausende systematische Methoden und Übungen entwickelt, die es jedem ernsthaft Übenden ermöglichen, Unsterblichkeit und die Ausbildung eines solchen Lichtkörpers zu entwickeln. Erst seit wenigen Jahren verbreiten sich diese Geheimlehren langsam auch über die ganze Welt und stehen damit erstmalig seit tausenden Jahren allen spirituellen Suchern offen zur Verfügung. Sei es das bisher geheim gehaltene Tao-Yoga der alten chinesischen taoistischen Meister oder das ähnliche Kriya-Yoga, das der unsterbliche Meister aus dem Himalaya, Babaji, wenigen auserwählten spirituellen Meistern vermittelte und von dem er sagte, dass bei ernsthaftem Üben die Individual-Seele sich einen Zeitraum von 3,5 Millionen Jahren leidvoller Entwicklung ersparen und bereits in diesem Leben vollständige Gottesverwirklichung erlangen kann. Ein ähnliches System entwickelten die alten ägyptischen Priester, das sie die „Alchemie des Horus“ nannten.

In diesem Seminar wird Wolfgang, der seit langer Zeit mit diesen Systemen und Übungen vertraut ist, die Kern-Übungen dieser Systeme erläutern und mit den Teilnehmer/innen gemeinsam üben, so dass sie Jeder für sich zukünftig praktizieren und nutzen kann.

Darüber hinaus kommen ergänzend zu den Übungen und Energie-Meditationen wenige ganz außergewöhnliche und seltene Meisterkristalle zum Einsatz, die man sonst nirgendwo findet und die den Übungen einen zusätzlichen Energieschub und Effektivität verleihen, wodurch die eigene spirituelle Entwicklung enorm beschleunigt werden kann.

Dieses Seminar bietet eine einmalige Gelegenheit, diese bis vor kurzem noch streng geheim gehaltenen Einweihungssysteme kennen zu lernen und abgeschminkt von allem Mystizismus für seine eigene spirituelle Entwicklung anzuwenden.