Babaji - Der unsterbliche Meister aus dem Himalaya

Geschichten, Überlieferungen, Anekdoten, persönliche Erlebnisse, Fotos,

gemeinsames Mantren singen, Kriya-Yoga Meditation und Feuerzeremonie (Yagya)

Babaji ist vielen Menschen weltweit inzwischen aus der "Autobiografie eines Yogi" von Paramahansa Yogananda bekannt, dem wohl berühmtesten Heiligen und Yogi Indiens. Vor allem in der Himalaja-Region, aber auch weltweit an unterschiedlichsten Plätzen wird er seit Jahrtausenden immer wieder gesehen und erschuf sich 1970 einen materiellen Körper in Form eines hübschen Jünglings, nachdem der indische Heilige Mahendra Baba ganze 25 Jahre lang für seine Wiederkehr gebetet hatte.
Von 1970-84 rief Babaji geistig in Träumen oder Visionen tausende Menschen und ehemalige Schüler zu sich, um sie auf ihrem spirituellen Weg zu unterstützen, zu erinnern, wer sie sind sowie ihr spirituelles Potenzial freizusetzen. Darunter auch spirituelle Lehrer und Heilige aus anderen Kulturen und Religionen, die ihn allesamt als ihren "Sadguru" erkannten. Der Sadguru ist die höchste himmlische Manifestation des göttlichen Lichtes, der sich aber bescheiden im Hintergrund hält und dafür alle spirituellen Lehrer unterweist und geistig führt. So erschien er auch Wolfgang 1984 in einer strahlenden machtvollen Erscheinung nachts vor seinem Schlafzimmer als "kosmischer Tänzer" (Nataraj), die als die höchste Erscheinungsform Gottes in Indien verehrt wird, und leitete ihn geistig in den folgenden Jahren an, schon in jungen Jahren (mit 25) als spiritueller Lehrer zu wirken und zu unterrichten, und steht seitdem mit Wolfgang in engem geistigem Kontakt.
Bei diesem Seminar wollen wir geistig-energetisch Kontakt mit ihm aufnehmen, werden Geschichten und Anekdoten über ihn hören, seine heiligen Lieder und Mantren gemeinsam singen, die sehr tief im Herzen berühren und mit ihm verbinden, sowie die wichtigste Grundtechnik der von ihm gelehrten Kriya-Meditation üben wie auch das Wichtigste seiner Lehre und Prophezeiungen erfahren.