Die länderübergreifenden Energie- und Schutzkreise der Erdenhüter-Kristalle

Nachdem Wolfgang Hahl viele Jahre lang durch geistige Führung aus der ganzen Welt Erdenhüter-Kristalle zugeführt bekommen hatte, bahnte sich in seiner Arbeit im Jahr 2002 eine noch größere Dimension seines Schaffens- und Wirkungsgrades an, die er selbst nicht erwartet hätte. Als ein befreundeter Großhändler aus Brasilien, von welchem er den ersten Erdenhüter-Kristall, (den im Erdenhüterbuch abgebildeten Citrinpatriarchen) bekommen hatte, ihn anrief und mitteile, dass er acht riesige Bergkristall-Erdenhüter, von denen der schwerste 2500kg wog, gefunden und das Gefühl habe, das diese zu ihm gelangen sollten, wollte Wolfgang Hahl zuerst einmal nicht auf dieses Angebot reagieren und zum ersten Mal nach all den Jahren seines Schaffens sich dieser Aufgabe verweigern. Zum einen fehlte der entsprechende Platz, um diese Giganten überhaupt zu lagern, geschweige denn aufzustellen und zum anderen schlicht und einfach das Geld. Doch die göttliche Vorsehung hatte es wieder einmal anders bestimmt und in den folgenden Wochen ereigneten sich spektakuläre Dinge, die der Startschuss für eine noch gewaltigere Dimension der Erdenhütergeschichte werden sollte und seine vor 20 Jahren empfangene Vision eines Energiezentrums der Erdenhüter-Kristalle konnte sich nun endlich manifestieren.

Der 1. Kreis der Erdenhüter-Kristalle aus 8 riesigen Bergkristallen

Am 31.08.2002 konnte der weltweit erste Steinkreis aus 8 gigantischen Bergkristall-Erdenhütern im gerade neu eröffneten Zentrum der Erdenhüter-Kristalle auf dem Vogelhof im Herzen der Schwäbischen Alb von Wolfgang Hahl errichtet werden. Durch geistige Eingebungen und mysteriöse Zeichen wurde ihm zuvor der Platz zugeführt, wo sich heute das Zentrum der Erdenhüter-Kristalle befindet und auf dem sich 5 Großraum-Leylines kreuzen. Dies sind gewaltige Energieströme, die über die Erde verlaufen (ähnlich den Akupunkturbahnen des Körpers) und deren Kreuzungspunkte eine erhöhte Energieabstrahlung aufweisen und deshalb als natürliche Kraftplätze bekannt sind. Somit wirkt der Kreis dieser 8 Erdenhüter-Kristalle wie eine Art "gigantischer Licht-Akupunktur", die den Energiefluss durch die Leylines extrem verstärkt und potenziert um mit heilenden Energien anreichert, die sich diesen Linien folgend um die ganze Erde ausbreiten und ihre heilende Wirkung entfalten können.
Neben dieser Funktion kann dieser Steinkreis aus Erdenhüter-Kristallen darüber hinaus von Menschen und Tieren zur Energetisierung und Verstärkung der Selbstheilungskräfte genutzt werden und dient auch als "Mega-Antenne und Verstärker" für Fernheilungsmeditationen, die regelmäßig in großen Gruppen durchgeführt werden.
Der Größte dieser 8 Kristalle hat eine Standhöhe von 180 cm und ein Gewicht von ca. 2.500 kg. Die exakt nach den Himmelsrichtungen ausgerichteten Erdenhüter-Kristalle bilden eine harmonische hoch energetische Gesamtformation, in der trotzdem jeder Einzelne spezifische Aufgaben und Funktionen erfüllt. Bei dem Herzstück und Mittelpunkt des Kreises, der auch der Kreuzungspunkt der Leylines ist, handelt es sich um einen Rosenquarz von ca. 2.500 kg, der energetisch mit dem Herz der Erde aufs Engste verbunden ist und in entsprechenden Zeremonien mit hunderten Menschen dafür geweiht wurde.

Der 2. Kreis der Erdenhüter-Kristalle aus 16 großen Rauchquarzen

Dieser zweite global einmalige Kreis aus Erdenhüter-Kristallen wurde Wolfgang Hahl ebenfalls in Visionen und geistigen Botschaften deutlich und konkret aufgetragen und formierte sich etwa ein Jahr später als der erste Kreis schon fast von alleine.
Denn nachdem ihm auf einen Schlag gleich 16 mittelgroße Erdenhüter-Kristalle aus Rauchquarz zugeführt wurden, folgten klare und deutliche Instruktionen aus der geistigen Welt, dass daraus ein Schutzkreis um den gesamten süddeutschen Raum gebildet werden sollte, dessen vorrangige Aufgabe es sein würde, zukünftig bei eventueller radioaktiver Verstrahlung diese zu neutralisieren bzw. das gesamte Gebiet davor zu beschützen. Da Rauchquarze in der Natur auch durch natürliche Radioaktivität erst entstanden sind und von ihrer Wirkung her energetisierend, belebend und entgiftend wirken, scheint es, dass sich ihre positive Wirkung bei Radioaktivität durch das Resonanzprinzip (ähnlich wie in der Homöopathie) erklärt. Denn Rauchquarz besitzt offensichtlich die Fähigkeit, derlei Strahlungsenergien unschädlich machen zu können bzw. umzuwandeln.
Binnen kürzester Zeit tauchten dann tatsächlich auch 16 verschiedene Menschen aus dem süddeutschen Raum auf, die sich innerlich gerufen fühlten, einen Erdenhüter-Kristall aus Rauchquarz zu erwerben und bei sich aufzustellen. Erst durch Nachfragen stellte sich im Nachhinein heraus, dass die Wohnorte dieser Menschen (Stuttgart-Karlsruhe-Freiburg-München-Nürnberg usw.) genau diesen besagten Kreis als Formation um Süddeutschland bildeten.
Seitdem wurden noch etliche weitere Erdenhüter-Kristalle aus Rauchquarz von Wolfgang Hahl an diese bestehende Formation zur Verstärkung energetisch mit angeschlossen und vernetzt, um den Wirkungsradius ständig weiter noch auszubauen und zu verstärken.

Der 3. Kreis der Erdenhüter-Kristalle als europaweites Schutz- und Transformations-Netzwerk aus über 1200 Amethyst-Erdenhüter-Kristallen

Kurz nach Beginn des Irak-Krieges im Jahr 2003 empfing W. Hahl mitten während der Arbeit durch die erschreckend machtvolle und donnernde Stimme einer hohen Lichtwesenheit den konkreten Auftrag, einen Schutz- und Transformationskreis aus Amethyst-Erdenhüter-Kristallen aufzubauen, der sich über ganz Europa ziehen und verteilen sollte. Ihm wurde dabei mitgeteilt, dass durch all die unterschiedlichen Völker und Staaten in Europa, von denen viele seit Jahrhunderten verfeindet sind und sich ständig bekriegten, sowie auch durch die zukünftige Gefahr islamistischer Terroranschläge, ganz Europa in Gefahr sei, in katastrophale Unruhen hineingezogen zu werden, die schnell im absoluten Chaos enden könnten. Dies müsse aber unbedingt vermieden werden, da Europa und insbesondere dem deutschsprachigen Raum zukünftig eine weltweit wichtige spirituelle Führungsrolle für die ganze Welt zugedacht sei, wenn Naturkatastrophen, politisches Chaos sowie kriegerische Auseinandersetzungen global die ganze Menschheit zunehmend in einen Strudel der Selbstzerstörung ziehen würden.

Da es aber nirgends auf der Welt bis dahin Funde großer Erdenhüter-Kristalle aus Amethyst gab und nur gelegentlich wenige größere Einzelkristalle von bis zu 15 kg in einer brasilianischen Mine in Maraba gefunden worden waren, zweifelte W. Hahl zuerst daran, ob ein solches Projekt überhaupt machbar und umsetzbar sein würde. Denn in diesem Fall würde es sicherlich nicht mit einem Dutzend größerer Kristalle getan sein, ein solches Energie-Netzwerk zu einer wirkungsvollen Formation aufzubauen. Doch wurde er dann selbst damit verblüfft und überrascht, als ihm im Laufe von zwei Jahren in mehreren Lieferungen weltweit agierender Mineraliengroßhändler plötzlich und ungefragt jedes Mal Hunderte dieser weltweit einmaligen Amethyst-Erdenhüter-Kristalle geschickt wurden!

So konnte sich im Laufe der Jahre durch die Mitwirkung vieler Menschen in ganz Europa tatsächlich ein Netzwerk aus inzwischen über 1200 Exemplaren von Amethyst-Erdenhüter-Kristallen bilden, das zunehmend eine immer stärker werdende Wirkung entfaltet.

Die meisten Exemplare verteilten sich im deutschsprachigen Raum. Es fanden aber auch viele davon ihren Weg bis nach Moskau, Finnland, Schweden, Irland, Schottland, Spanien, Italien usw. W. Hahl vernetzte energetisch jeweils all diese Amethyst Erdenhüter untereinander und schloss sie an einen gemeinsamen Impuls- und Taktgeber an, der ihm in Form einer ca. 2 Tonnen schweren Amethyst-Druse dafür zugeführt wurde, die fast geschlossen die Form eines mannshohen Eies hat. Diese steht seitdem auf einem wichtigen energetischen Kreuzungspunkt im Zentrum der Erdenhüter-Kristalle und dient als Empfangsstation für wichtige kosmische Bewusstseinsenergien, welche wiederum von den an sie angeschlossenen Amethyst-Erdenhüter-Kristallen potenziert, verstärkt und zielgerichtet weitergeleitet werden.

Seit dem Aufbau dieses europaweiten Schutz- und Transformations-Kreises erhielt W. Hahl immer wieder aus der geistigen Welt die Information, dass dieser vor allem zur Vermeidung islamistischer Terroraktionen wirken und dienen soll, und rief deshalb immer wieder in seinen Rundbriefen an Tausende seiner ehemaligen Schüler und Seminarteilnehmer dazu auf, sich an gemeinsamen Fernheilungsmeditationen zu beteiligen, die durch dieses Netzwerk gesendet wurden.

Die mittelalterliche Mystikerin Hildegard von Bingen scheint mit ihrer Aussage, dass der Amethyst ein Schutzstein gegen Aggression und Gewalteinwirkung wäre, Recht zu behalten und bestätigt zu werden. Denn seit Beginn des Aufbaus dieses weltweit einmaligen Energienetzwerkes wurde mehrmals amtlich bestätigt, dass bis heute im Laufe der letzten 12 Jahre in Deutschland schon über 8 große islamistisch geprägte Terroranschläge im letzten Moment vereitelt wurden oder missglückten, sodass bisher kein Mensch zu Schaden kam. Viele Menschen führten dies bereits auf die energetische Schutzwirkung dieses ständig wachsenden und stärker werdenden Netzwerkes der Amethyst-Erdenhüter zurück und gab es auch schon etliche deutliche Hinweise auf diesen Zusammenhang, der von immer mehr Menschen wahrgenommen und gefühlt wird.
Interessanterweise gelangte hingegen in Städte wie London und Paris, wo es bereits zu größeren Terroranschlägen mit vielen Toten kam, noch kein Amethyst-Erdenhüter-Kristall hin, was diese Annahme verstärkt, während die Meisten der Exemplare sich in Deutschland verteilten und damit die Wirkung des Netzwerkes entsprechend intensivierten.

Darüber hinaus kommt diesem europaweiten Amethyst-Netzwerk aber auch eine weitere große Bedeutung damit zu, dass es bei allen Menschen in Europa verstärkt geistige Wachstums- und Bewusstseinsprozesse anregen und entfalten soll und damit das große spirituelle Erbe wieder aufleben kann, das in der Vergangenheit von vielen Mystikern und Heiligen in ganz Europa repräsentiert und gelebt wurde und erst in jüngster Zeit durch die einseitige materielle Ausrichtung zu versiegen drohte.
Zur Zeit stehen noch in unserem Zentrum etliche dieser weltweit einmaligen Amethyst-Erdenhüter zur Weitergabe zur Verfügung, die von W. Hahl noch an diesen europaweiten Schutzkreis angeschlossen werden können. Bei Interesse lesen Sie bitte hierzu die entsprechenden Kapitel zu Ladentermine oder Bestellung von Heilsteinen und Erdenhüter-Kristallen.

Mehr dazu erfahren Sie in den regelmäßigen Rundbriefen, die W. Hahl regelmäßig versendet, und die man sich auf Wunsch kostenlos per E-Mail zukommen lassen kann.

Der 4. Kreis der Erdenhüter-Kristalle aus seltensten goldgelben Citrin-Kristallen und das weltumspannende Netzwerk aus kleinen Citrinen

Goldgelbe Citrin-Kristalle, deren Farbspektrum von einem honig- bis zitronenfarbenen Ton gehen kann, stellen die seltenste Farbvariante bei Quarzkristallen dar und liegen deshalb immer preislich deutlich höher als die anderen Quarzkristallarten. Größere Einzelkristalle und Citrin-Erdenhüter sind dabei am seltensten und es werden nur wenige Exemplare alle paar Jahre einmal gefunden, meistens in Brasilien.
Trotzdem erhielt W. Hahl wiederum in seinen Meditationen die geistige Botschaft, dass er über die vorher genannten 3 Kreise von Erdenhüter-Kristallen einen 4. Kreis aus Citrin-Erdenhütern aufbauen soll sowie mit kleinen fingergroßen bis mittelgroßen Exemplaren von Citrinen ein weltumspannendes Netzwerk schaffen soll, das die goldgelbe Lichtenergie der Citrine wie ein heilendes Geflecht um die ganze Erde weben soll.
Bei geistigen Heilern gilt die goldgelbe Farbe als die höchste Heilungsenergie und Citrinkristalle verströmen deshalb auch für jeden wahrnehmbar meistens deutlich spürbar die Energie von Überfluss und Fülle in jeglicher Hinsicht, Zuversicht, Selbstvertrauen, Optimismus und kreativer Schaffenskraft. Diese Qualitäten werden gerade von spirituell orientierten Menschen zukünftig in zunehmendem Maße gebraucht und gefordert werden, insbesondere bei Menschen in Führungspositionen oder heilenden Berufen, um sich nicht von der um sich greifenden Negativität und depressiven Stimmung ihres Umfeldes beeinflussen und herab ziehen zu lassen, sondern wie "ein Fels in der Brandung" für seine Mitmenschen wirken zu können und innerlich stabil und positiv zu bleiben.

Obwohl die Geschichte der Erdenhüter-Kristalle für W. Hahl Anfang der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts mit einem gigantischen Citrin-Kristall begann (der sich ihm als "Erdenhüter-Patriarch" vorstellte - siehe Bildband "Die Erdenhüter-Kristalle"), den er in Brasilien vor dem Zerschneiden rettete und der ihm seitdem auf seinem Weg immer wieder wichtige heilsame und spirituelle Impulse zukommen ließ, fragte W. Hahl sich, woher er gerade diese seltene Quarzkristallart in ausreichenden Mengen erhalten oder finden sollte, um ein solches globales Projekt auch energetisch wirksam umsetzen zu können.

Doch auch in diesem Fall zeigte sich wieder einmal seine geistige Führung und tiefe innere Verbundenheit zu Mutter Erde als sehr konkrete und auch in der physischen Welt wirkende Ebene in solch deutlicher Weise, dass man in vielen Fällen von regelrechten Wundern sprechen konnte. Denn in den letzten Jahren fanden immer wieder schon fast von alleine ausreichende Mengen kleiner Citrinkristalle sowie auch mittelgroße Citrin-Erdenhüter ihren Weg zu ihm, sodass viele Menschen über die Fülle der ihm zur Verfügung stehenden Citrine ständig nur staunen konnten und viele Mineralien-Händler, die rein kommerziell ihren Handel betrieben, regelrecht neidisch wurden und dieses Phänomen mit ihrer materiellen Sichtweise nicht fassen konnten.

Inzwischen konnte W. Hahl in den letzten Jahren Dutzende von einzigartigen und wunderschönen Citrin-Erdenhütern an geeignete Menschen (Ärzte, Heiler, Therapeuten, Meditations- und Yogalehrer etc.) weitergeben, nachdem er immer auch den jeweils energetisch passendsten und stimmigsten Erdenhüter-Kristall für die einzelnen Menschen vorher ausgetestet hatte und individuell für Jeden noch energetisch verstärkte, mit heilsamen Lichtenergien auflud und an den Citrin-Patriarchen anschloss und mit diesem vernetzte.

Darüber hinaus fanden noch hunderte kleiner perfekter und sehr klarer Citrinkristalle ihren Weg in den Kristall-Laden des Erdenhüter-Zentrums, die dafür vorher bestimmt sind, ein regelrechtes Lichtgeflecht und Netzwerk goldener Heilenergien um die Erde zu ziehen und zu weben. Dies kann dadurch geschehen, dass Menschen, die viel reisen, diese kleinen Citrine immer mit sich führen und dabei einen regelrechten "goldenen Lichtschweif" auf der feinstofflich-energetischen Ebene manifestieren, oder indem diese Citrine an Freunde und Verwandte gesendet und verschenkt werden, die im Ausland wohnen.
Da tatsächlich erwiesenermaßen bereits Dutzende von negativ und zerstörerisch gesinnten Menschen, die sich dunklen und schwarzmagischen Kräften verschrieben haben, mit der Unterstützung entsprechend schwarzmagisch programmierter Steine seit Jahren schon ein spinnwebenartiges negatives Geflecht dunkler Energien um die Erde ziehen (W. Hahl traf bereits schon vor 20 Jahren auf solche Menschen und deren Tätigkeit mit schwarzmagischen Steinen und Objekten, was teilweise sogar aggressive Angriffe gegen ihn auslöste…!), ist es umso wichtiger und notwendig, diesem um sich greifenden Geschehen mit den lichten Kräften der goldfarbenen Citrine entgegen zu wirken und diese dunklen Energien damit aufzulösen und zu neutralisieren.

Ziel des gesamten globalen Citrin-Netzwerkes ist es, damit eine regelrechte Schutzhülle und heilsame goldfarbene Aura um die ganze Erde zu bilden und damit letztendlich auf der spirituellen wie feinstofflichen Ebene alte, zerstörerische morphogenetische Felder aufzulösen.
Denn erst wenn diese energetische Vorarbeit vollzogen und vollendet wird, wird es der Menschheit auch möglich sein, das von vielen Seiten prophezeite "Goldene Zeitalter" einzuläuten und Wirklichkeit werden zu lassen.

Für Interessenten, die sich angesprochen fühlen, stehen derzeit noch etliche Citrin-Erdenhüter in allen Größen zur Weitergabe zur Verfügung, darüber hinaus auch ausreichend kleine Citrinkristalle für das globale Netzwerk in klarer Top-Qualität sowie viele preislich stark ermäßigt, die dadurch zum Verschenken und Versenden in die Welt geeignet sind.