In den kommenden Jahren geht es insbesondere darum, dass alle Frauen (aber auch Männer) wieder ihr weibliches Ur-Potential entfalten und ihre Kraft, Liebe und Weisheit zum Wohle aller Wesen einsetzen lernen.

Denn das neue Zeitalter wird eine Epoche sein, in welcher die Frauen nach all den Jahrtausenden männlicher Dominanz wieder das Szepter ergreifen und in allen Bereichen heilsame Neuerungen einführen werden!

Dies kann aber nur geschehen, wenn sich immer mehr Menschen konkret mit der weiblichen Urkraft innerlich verbinden und diese durch sich wirken lassen und auch die Männer diese Seite in sich zulassen und ihrer inneren Führung vertrauen.

Da in den meisten religiösen und spirituellen Richtungen immer noch das männliche Prinzip dominiert und männliche Meister und Heilige die Hauptrolle spielen, besteht hiermit einmal die Möglichkeit, eine tiefe und konkrete Verbindung zu den weiblichen spirituellen Kräften und Wesenheiten zu finden, die in der Natur und auf diesem Planeten wirken bzw. ihn beseelen.

In Meditationen mit den Kristall-Schädeln der Weißen Büffelfrau wird man nicht nur deutlich ihren Segen empfangen und wahrnehmen, sondern es kann auch zu spontanen Selbstheilungsprozessen sowie Weckungen der Kundalini Energie kommen, die verschüttete Potenziale und geistige Fähigkeiten freisetzen können.

Dies geschieht, damit mehr Menschen ihr Herz in Mitgefühl für die leidende Natur öffnen und sich verstärkt für den Erhalt und Schutz aller Wesen einsetzen, denn die Weiße Büffelfrau ruft nun alle Menschen die reinen Herzens sind auf, an ihrem großen Plan mitzuarbeiten.

Ihr großer Plan ist die massive Zerstörung der Natur durch den Menschen zu stoppen, gerade die kleinen und schwachen Tiere und Pflanzen zu schützen und daran mitzuarbeiten, das Paradies auf Erden zu erschaffen, wo alle Wesen in Harmonie miteinander leben, aufblühen und gedeihen können.

Entgegen mancher Vermutungen spiritueller Menschen, die immer wieder an W. Hahl herangetragen werden und meinen, dass diese Kristall-Schädel an nordamerikanische Indianer (wegen des Ursprungs der Büffelfrau-Legende) weitergeleitet oder zurück nach Australien an dort lebende Aboriginies übergeben werden sollten, erklärte die Weiße Büffelfrau explizit in vielen Meditationen immer wieder, dass diese Kristallwerkzeuge speziell für uns Europäer von ihr erschaffen wurden, da wir gerade hier in Zentral-Europa sehr stark rationell orientiert und vom Kopf gesteuert sind und die Menschen dabei zunehmend hier ihr Herz verschließen und verschlossen haben und dabei auch die Verbindung zu ihrer eigenen inneren göttlichen Quelle mehr und mehr verlieren.

So sollen diese Kristall-Schädel als Antennen und Verstärker für ihren Geist zukünftig fungieren und eingesetzt werden, um den Menschen in Europa dabei zu helfen, wieder mehr ins Gefühl zu gehen, ihre Herzen in Mitgefühl allen Wesen der ganzen Schöpfung gegenüber zu öffnen und vor allem auch wieder den eigenen Kontakt und Herzensverbindung zur göttlichen Mutter zu finden und zu vertiefen, der durch die patriarchalen Strukturen der Katholischen Kirche seit nunmehr 2000 Jahren gekappt und unterdrückt wurde.
Diese Phänomen haben bereits viele Menschen in kraftvollen Meditationen mit den Kristallschädeln der Weißen Büffelfrau erfahren dürfen, wenn sich ihr mütterlicher Geist regelrecht als energetische Woge von bedingungsloser Liebe und Mitgefühl über alle Anwesenden ergoss und sie derart tief im Herzen berührte, dass hartgesottenste Männer zu weinen anfingen und gefühlsmäßig öffneten.